Memphis Mini

Auch wenn der Amp auf dem Foto nach richtigem Verstärker aussieht, die Verarbeitung und die Materialwahl ist sehr chinesisch, aber er funktioniert.

Im Priunzip ist es ein schlampiger Poor Bluesman, aber ich muss zugeben, dass ich die Verwendung der AU dort als erste Wahl erst in Erwägung gezogen habe, als ich den Memphis Mini in Händen hatte.

 

Die Trafos sehen recht mächtig aus, aber für was? Durch die geringe Anodenspannung ist man in den Optionen begrenzt. Aber was solls, wenn man die dämliche Gleichrichterröhre rauswirft reicht es für die 6V6 schon.

Wie erwartet, ein "Ttsunami". Die Änderungen belaufen sich auf drei zusätzliche Kondensatoren und einen guten Lautsprecher, die 12AU7 darf ich nicht vergessen.

Die Gleichrichterröhre kam mir als erstes entgegen, als ich das Paket öffnete. Mit einem Fuß weniger. Also hab ich ein wenig gegoogelt. Eine 6Z4 kriegt man nicht so einfach. Eine 6X4 passt, aber man muss die Anschlussbelegung ändern und sie braucht mehr Heizstrom.

Alles Gründe, zwei Dioden rauszukramen und die Sache anzugehen.
Beim Durchmessen des Amps kam Frustration auf ... lauter seltsamen Werte. Ich hab also erstmal nach optischem Befund nachgelötet ...nun stimmten die Werte. Nur die Heizung ? Es ist eine 6,3V Wicklung. Sie ist nicht zentriert sondern einseitig geerdet. Zentriert man sie (statt der Erdung), brummt lauter. Entfernt man die Erdung brummt es WENIGER! Sehr seltsam. Das Messgerät zeigte, dass die Wicklung irgenwo schon auf Masse liegen muss. Diese Verbindung habe ich aber nicht gefunden. Dafür einen Draht aus dem Trafo an Masse, der scheinbar keine Funktion hat. Das kommt mir chinesisch vor.

Wer ihn nachbauen will:
Man kaufe für 160€ einen Ttsunami. Brücke den ersten Anodenwiderstand mit 2,2n, den zweiten mit 1,5n und in der Tweedblende wird der 4,7n gedoppelt. Dazu eine AY oder AU. Der Lineout ist nurS ein Spannungsteiler 68k/4,7k. Die Röhren nicht vergessen! Hier in Deutschland nimmt man nen G8C von WGS statt den Weber ... und man hat für 220€ - 250€ einen "Nobelamp"! Für knapp 500€ kriege ich einen gebrauchten marble max, und der ist qualitativ mehrer Hausnummern besser (auch wenn ich kein ausgesprochener "marble" Fan bin, aber das muss gesagt werden).

Und wer nicht glaubt, dass es ein Ttsunami ist (Edding ist der Freund der Mission Leute):