Der Bassman LTD

Wenn wir von einem Bassman sprechen, ist meist der '59 Bassman (und dessen Neuauflagen) gemeint. Der Hype um die vintage Modelle ist wie immer eher eine Sache des Sammlers. Von 1982 bis 1989 wurde von Fender dieses Modell als "Bassman RI" neu aufgelegt. Wenn man einen RI sein Eigen nennt, baut man ihn am besten auf die alte Schaltung des 5F6A zurück. Aber bitte auf Glasfaserplatine und mit Metalloxidwiderständen sowie Silikonleitungen.

Der beste Bassman ist der aktuelle "Bassman '59 LTD " mit den grünen Jensen Lautsprechern, die nach laaanger Einspielzeit erst richtig zu gefallen wissen. Das Gehäuse ist wieder massiv mit lackiertem Tweed. Die Schaltung hat den "moderneren" Tonestack und eine bessere Presenceregelung. Auch die Gleichrichterröhre ist wieder da.

Mein Bassman war bei Finkenhäuser in Vorbehandlung. Dieser hat den Tonestack recht gut für Harp abgestimmt, aber allgemein viel zu stark gedämpft. Und diese blöde G2 Regelung war abgeraucht ... man bemerke die schönen rosa Kabel und die fantastische Arbeit der "Luftmontage".

Die Modifikation

Als Vorstufenröhren sind nun AY-AY-AT verbaut. Evtl. kann man die AT noch durch eine AU ersetzen. Der Tonestack ist geändert bei R17 (470k darüber gelötet) 82k ,  C5 ersetzt durch 150p, C7 (22n darübergelötet) 44n, also wie üblich. Der Brightcap (C4) fällt weg.

Im Bild sieht man die beiden entfernten Kondensatoren und die Bauteile, die ergänzt wurden. Ich baue nach Möglichkeit die Platine nicht aus, da die mechanische Belastung oft zu Kabelschäden führt.

 

In Anlehnung an meine anderen Verstärker bekam der Bassman noch eine Buchse für das Einschleifen von FX Geräten. Wenn man nur ein wenig Hall braucht, ist es recht praktisch, wenn das Gerödel im Verstärkergehäuse verschwindet. Man sieht im Bild auch bei der Anode des Normalkanals (also über R8) die 6,8n, die etwas Höhen schlucken. Bright und Normal bleiben also in der Bedeutung erhalten.

In der Rückkopplung sitzt nun eine 470k / 4,7n Paralellschaltung. Mehr ist nicht nötig.

Im Bild noch das 9V Netzteil mit entsprechender Buchse.