Der Redneck

Anders als der Brownie, soll der Redneck laut genug für kleinere Sessions sein, sowie als Monitor auf größeren Bühnen dienen können. Die etwa 15W in dem kleinen Format sind erstaunlich laut und kraftvoll. Das Design trügt nicht, ein Miniatur PP. Seinen Namen hat er von der roten Beize, die das Tweed tränkt.

Der erste Amp war in rot/schwarz, den hat Lucky aber in zwischen zersägt :-) - um einen großen Speaker zu befeuern.

Features

Der Verstärker hat den üblichen kompletten Tonestack, sonst aber keine Spielereien. Wenn der 8" zu klein erscheint, kann er auch als Head verwendet werden, 2x10" sich eine gute Kombination. Auf der Rückseite findet man eine Speakerbuchse mit Impedanzwahlschalter.

Als Besonderheit hat er ein integriertes Mikrofon, so dass man ihn ganz einfach an die PA anschließen kann. Das funktioniert auch problemlos, klingt sehr gut und man erreicht irrsinnige Lautstärken, bevor das Feedback zuschlägt.

 

Video