EQ / Preamp

Diese Sparte ist recht interessant, verspricht so ein Gerät doch eine universelle Anpassung des Musikers an die "Lautermachapparatur". Es gibt diverse Produkte auf dem Markt, die aber wie immer nicht unbedingt für Harp ausgelegt sind.

Harp Commander 4

Sehr einfache Schaltung, belustigende Website des "Erfinders". Ich hatte deswegen nie Interesse, aber er scheint für gewisse Anwendungen zu funktionieren. Tests folgen. Danke Wolfgang.

Lone Wolf Harp Attack

Mit Röhre! Etwas mumpfelig vielleicht. Neben dem Harp Delay, das zweite Lone Wolf Produkt, das durchaus gefallen kann. Der Einsatz an "ungeeigneten" Verrstärkern kann richtig gut sein, an einer PA klingt es nur bedingt. Ich finde es gar nicht so schlecht, vor allem im Vergleich zu anderen Produkten am Markt.

BBH Knucklehead

Funktioniert, für einen Gitarrenamp vielleicht eine gute Wahl. Für eine PA hat es die selben Probleme wie all die anderen Geräte, die nur eine Zerrstufe besitzen. Eine Möglichkeit wäre vielleicht, das Gerät mit einem Speakersimulator zu verbinden und dann in die PA zu gehen. 

Boss GE 7

Den Boss GE-7 als Vorbild genommen stellen einige Firmen Kopien her, die meist nicht schlechter sind. Ein EQ hat natürlich wie jeder Treter den Nachteil dass er ein Nadelöhr für den Pegel des Bullets ist, aber bei manchen Verstärkern kann man damit eine deutliche Klangverbesserung erzielen.

Artec Graphic EQ

Was mir aufgefallen ist, das Artec fügt dem Signal eine Ecke hinzu, die ganz nett "dreckig" klingt. Das suchen manche! Nebengeräusche hat dieses Gerät nur ganz wenig.

Lone Wolf Tone +

Auch eine Art Equalizer, ein geläufiger aktiver 2-Band Bandaxall Tonestack - mit geänderter Frequenz bei den Bässen. Wie immer ordentlich aufgebaut und funktioniert ganz gut. Mit einem EQ ist man flexibler, der Tone+ ist leichter zu bedienen.

Es gibt noch eine ältere Version. Es ist die klassische Schaltung des Banaxall ohne den Ausgangbuffer, was mehr Pegelfreiheit verspricht.

Harley Benton American Sound

Dieses Pedal, ein Clone eines Tech21 Blonde, simuliert einen Fender Verstärker, die Klangregelung ist sehr wirkungsvoll und der "Voice" Regler gibt uns die Möglichkeit Mitten und Gain zu regulieren. Außerdem ist eine Speakeremulation integriert. Für ein paar Euro klingt das Pedal an der PA besser, als manches MultiFX SuperDuper Schlachtschiff (die ich eh nicht leiden kann).

Lone Wolf Harp Break

Das ist ein einfacher Zerrer in Stil eines "Marshal Guv'nor " oder der "MI Audio Crunch Box", auch der "ProCo Rat" ist so aufgebaut - nur hier mit massiver Bassverstärkung in der ersten Rückkopplung. Die LED Zerre ist viel zu heftig und der Outputbuffer begrenzt das Signal stark .... für Gitarrenverstärker vielleicht sinnvoll, für Harpamps eher unbrauchbar.

Marble Magic Mike

Ein Relikt - wird nicht mehr hergestellt - hätte mich auch gewundert. Das Gerät war gedacht, um hochohmigen Kristallmikros einen hochohmigen Eingang zu bieten, dass diese nicht von der niedrigeren Impedanz des Verstärkers belastet werden und einbrechen.
Vom Prinzip eine gute Idee, nur die Umsetzung ..... bei Marble gibt es scheinbar nur Kaufleute und den Lehrling wollten sie nicht fragen. Besonders lustig ist, dass man aus Angst vor Kopien die Bezeichnung vom OP gekratzt hat .... das nenne ich Selbstbewusstsein. Bypassschalter?

Lehle Sunday Driver SW

Das ist das, was der Marble MM sein wollte. Sehr hochohmiger Eingang, neutrale Verstärkung, extrem hohe Pegelfestigkeit auch bei 9V durch Spannungsdoppler .... und ein Bypassschalter, der hier wegen der Zuverlässigkeit extravagant ausgeführt ist. Braucht man nicht unbedingt, kann aber ein Problemlöser sein.

Behringer Mic100

Mit diesem Gerät bin ich nicht so besonders zurecht gekommen - geht, aber eher als "Dämpfungsglied". Vielleicht ergänze ich hier noch mal was.

Digitale Multieffektgeräte

Sicher habe diese Geräte ihre Berechtigung, ich kann damit aber gar nichts anfangen. Nicht mal mit den Digitech RPs und den passenden Harppatches von Hunter. Klingt alles nicht so, wie ich das gerne hätte. Solche Geräte sind aber sicher praktisch und für Berufsmusiker eine Erleichterung.