Der Bluesman SE

Dieser Amp ist der Nachfolger des Poor Bluesmans. Die Essenz aus allen SE Amps, die ich nun so gebaut und umgebaut habe. Kein Voodoo, einfache Schaltung, konsequent aufgebaut. Er kann relativ clean eingestellt werden, aber auch singend. Viele Anfänger wollen mehr Zerre, einfach eine AX reinstecken, die Mitten hoch, Höhen raus.... das geht alles. Die Entwicklung ist nun abgeschlossen, es wird keine neuen Bluesmänner SE geben. Also los- selbst ist der Mann!

Die üblichen Regler, platzsparend ist Lampe und Schalter in einem. Ich weiß, Kaffeemaschine, aber es vereinfacht die Sache spürbar. Auch wenn manche sich von einem "pilot light" mehr "vintage vibe" versprechen, es macht Sinn.

Es ist nicht viel Platz in dieser Hütte, die ist randvoll. Das war Vorgabe. Ein etwas größeres Gehäuse bringt ein wenig mehr Volumen im Sound.

Fritz hat mir gleich ein paar files aufgenommen. Vielen Dank dafür!

"Rocker"

"Last Night"

Der Bluesman SE NIOR

Der Mann am Laser hatte vielleicht ein Bier zuviel, drum war ein Chassis falsch gelasert.
Daraus wurde der Bluesman SE NIOR.

Ein Wochenendprojekt von Dirk. Und er hat gleich mal Juke eingespielt:


Da legt Fritz doch gleich nach: